Geh doch nach Hause, SPD!

Mittwoch, 20. Februar 2019

Die Sozialdemokraten treten zur Charmeoffensive an. Hartz IV soll überwunden werden. Auch der Arbeitsmarkt soll menschlicher werden. Arbeitnehmer sollten ein Recht darauf haben, auch mal von daheim zu arbeiten. Homeoffice nennt man das in Business-Deutsch schon seit langem. Für Pendler ist das natürlich eine starke Sache, wenn man nur noch viermal statt fünfmal die Woche in übervollen Bahnen hocken oder mit dem Auto durch verstopfte Straßen schleichen muss. Sich im Schlafanzug an den Rechner hocken und trotzdem Geld verdienen: Das hat was.

Hier weiterlesen...

Und die Geschicht’ von der Moral …

Montag, 18. Februar 2019

Ethischer Kundenboykott oder moralisch geschulte Manager: Beides ist irrelevant, denn Sittlichkeit ist nicht die Aufgabe des Marktes. Wer sie dorthin verlagert, lässt sie verpuffen. Moral ist ein politisches Primat.

Hier weiterlesen...

Nachrichten fürs Hundchen

Freitag, 15. Februar 2019

Alles sein können was man will, wann man will, wo man es will. Gleichzeitig hier und da, ja überall sein. Dieser in eine postmaterialistische Dekadenz pervertierte Existenzialismus ist doch keine Lebenseinstellung. Er ist eine Krankheit, die neben Lifestyle-Schnickschnack ein schizophrenes Selbstverständnis von Arschlöchern hervorbringt.

Hier weiterlesen...

Gelebtes Vorsorgeprinzip: Scheuer entsorgen!

Mittwoch, 13. Februar 2019

Ich bin ein bisschen ratlos. Dieser Krieg um die Deutungshoheit zu Diesel und Straßenverkehr verunsichert mich zutiefst. Die Angelegenheit ist ja in den vergangenen Monaten zu einem regelrechten Glaubenskrieg mutiert. Für Leute wie mich, die nun mal keine Wissenschaftler sind, geht es wirklich nur noch darum, was sie glauben können oder wollen - und was nicht. Ich glaube natürlich auch was, habe nichts gegen ein Diesel-Verbot, sorge mich um die Luft und nehme zudem an, dass der momentane Zustand nicht gesund sein kann.

Hier weiterlesen...

Jetzt helfen nur noch Schauprozesse!

Montag, 11. Februar 2019

In Bayern schrumpft die Sozialdemokratie auf sechs Prozent zusammen. Im Bund sieht es weiterhin miserabel aus. Wenn die Basis der Partei nicht sofort handelt, ist die sozialdemokratische Partei endgültig am Ende angelangt. Was die SPD jetzt braucht sind: »Schauprozesse« und »Berufsverbote«.

Hier weiterlesen...

Die Diktatur des Volontariats

Donnerstag, 7. Februar 2019

Die „Guten“ und „Anständigen“ in unserem Land brauchen dringen eine Image- und Marketingberatung. Ihr Auftritt im Kulturbetrieb schreckt viele Menschen ab – und treibt sie den schlechten Alternativen in die Arme.

Hier weiterlesen...

Kann Städtebau heute im 21. Jh. betrieben werden, ohne eine ökologische Notbremse zu ziehen?

Dienstag, 5. Februar 2019

Während das globale Klimachaos und das globale Artensterben sich mit rasender Geschwindigkeit verschärfen, wird in Frankfurt Stadtentwicklung des 20. Jh. betrieben: Autoparkplätze, Beton, Gasheizung, ggf. Kohlestrom und fertig. Auf diese Weise sollen auf dem Gartengebiet der Grünen Lunge im Frankfurter Nordend mit seiner besonders großen Artenvielfalt und mehreren tausend Bäumen die Günthersburghöfe entstehen.

Hier weiterlesen...

Gedenken? Geh denken!

Montag, 4. Februar 2019

»Unsere Erinnerungskultur bröckelt, sie steht unter Druck von extremen Rechten.« Das sage nicht ich – das sagt Heiko Maas. Aber er irrt sich, denn er verwechselt Symptom und Ursache. Eigentlich bröckelt es nämlich schon wesentlich länger. 

Hier weiterlesen...

Der Name der Chose

Freitag, 1. Februar 2019

Hartz IV reformieren oder abschaffen? Das hat der Spiegel Manuela Schwesig von der SPD gefragt. Prompt gab sie zur Antwort: »Der Name muss weg.« Neue Inhalte brauche es aber auch. Man ahnt was Priorität hat: Die Verpackung. Dabei spielt es eh keine Rolle mehr, was die SPD will oder nicht will.

Hier weiterlesen...

  © Free Blogger Templates Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP