Unglückliche Vergleiche

Mittwoch, 19. Februar 2020

Ein Listenkandidat der Hamburger Linken vergleicht bei Twitter den Klimawandel mit dem Holocaust. Unangemessene Vergleiche scheinen aber im Aufmerksamkeitswettbewerb in den Netzwerken ein Standard zu sein.

Hier weiterlesen...

Unternehmenskultur der Schande

Mittwoch, 12. Februar 2020

Alles schien den konservativen Kräften in Thüringen besser zu sein, als ein Ministerpräsident aus dem linken Lager. Daher sprang man über den eigenen Schatten direkt ins Reich der Dunkelheit. Allen Beteuerungen zum Trotz, wonach der AfD der Kampf anzusagen sei: Für Thomas Kemmerich von der FDP sollte die Rechtsalternative dann schon stimmen. Dass der Mann überhaupt keinen Plan, keinen Stab aufzuweisen hatte und zudem von der kleinsten aller vertretenen Parteien im Landtag stammte: Nicht wichtig! Im Kampf gegen einen übrigens recht gemäßigten Linken als Landesvater ist plötzlich alles erlaubt.

Hier weiterlesen...

Unerträglich undemokratisch

Die AfD: Unerträglich! Die Brexiteers: Unerträglich! Und die Kritiker des freitäglichen Klimastreiks natürlich auch. Die Unerträglichkeit bestimmt die Wahrnehmung. Es ist Modewort und – gar nicht mal so demokratisch.

Hier weiterlesen...

Nie wieder »Nie wieder«?

Dienstag, 11. Februar 2020

Vor mehr als zwei Wochen kleidete sich die Republik in ihrem neuen Ritus: Es ging um Auschwitz – und um »Nie wieder!« als Lehre. Bis heute hat man dieses Schlagwort nicht in ein neues Narrativ überführt. Man betet es fromm runter und stellt keine Verbindung für die heutige Welt her. Das wird man aber müssen, wenn das Gedenken künftig ganz ohne Überlebende überleben soll.

Hier weiterlesen...

Autos, die größer als Wohnungen sind

Freitag, 7. Februar 2020

Autos werden immer größer. Kinderwägen auch. Nur Wohnungen werden kleiner. Das ist doch eine erstaunliche Entwicklung. Andersherum wäre es doch sinnvoller – auch gemeinsinniger. Auf die Größe kommt es an: Das verrät viel über unsere Zeit.

Hier weiterlesen...

Statd der Enge

Mittwoch, 5. Februar 2020

Neulich stand ich etwas irritiert an einer Hauptstraße. Irgendwas war hier anders, als an anderen Orten in dieser Stadt, dachte ich mir. Langsam dämmerte es mir: Hier konnte man atmen, es gab Platz. Denn an die doppelspurige Hauptstraße schloss sich direkt ein mittelgroßer Platz an. So viel Geräumigkeit kennt man in Frankfurt gar nicht. Hier ist an sich alles sehr eng gefasst, Straßen sind hier befahrene Gassen und wenn man dann mal bei einem Spaziergang an eine Stelle gerät, wo sich links und rechts keine Hausfassaden auftürmen, wo man den Himmel sieht und Rundblick hat, fühlt man sich regelrecht befreit.

Hier weiterlesen...

Natürlich sind die USA ein Unrechtsstaat!

Montag, 3. Februar 2020

Die Wut auf das Establishment: Mit diesem Gefühl vieler Amerikaner hat Donald Trump 2016 gespielt – und gewonnen. Viele US-Bürger lehnen ihre Administration, die Eliten und die Institutionen ab. Nicht nur, weil es ihnen wirtschaftlich schlechter geht als früher, sondern besonders weil sie in einem elitären Unrechtsstaat leben.

Hier weiterlesen...

Klimaanlagen, gebt mir Klimaanlagen!

Freitag, 31. Januar 2020

Hier, genau hier wo ich lebe, war auch 2019 wieder der heißeste Platz unserer traurigen kleinen Republik. Mitten in Frankfurt kocht man im eigenen Sud. So mitten im Hotspot, mitten in der Hitze ist es aber gar nicht so einfach, klimaverträglich zu denken.

Hier weiterlesen...

Die Scheuer aus'm Landwirtschaftsministerium

Mittwoch, 29. Januar 2020

Noch nie gab es so viele Lebensmittelrückrufe wie 2019. Auch 2020 reißt die Serie nicht ab: Plastik im Käse. Was tut die Verbraucherministerin? Sie laviert. Julia Klöckner ist die Andy Scheuer des Landwirtschaftsministeriums.

Hier weiterlesen...

Konservativ werden: In fünf Schritten

Montag, 27. Januar 2020

Die SPD muss wieder sozialdemokratisch werden. Das ist eine Erkenntnis, die nicht sonderlich neu ist. Was leider viel zu selten gefordert wird: Die Union muss endlich wieder konservativ werden. Beides bedingt einander und täte einer demokratischen Alternativkultur gut.

Hier weiterlesen...

Eine kurze Geschichte der neuen Weltmacht

Freitag, 24. Januar 2020

Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? Das fragt Jens Berger im Titel seines neuen Buches und bleibt uns eine Antwort schuldig. Sein Buch aber zeigt eindrucksvoll, warum es dringend einer Antwort auf diese Frage bedarf. Und wie BlackRock funktioniert.

Hier weiterlesen...

Rettet euch selbst, liebe Pflegekräfte!

Mittwoch, 22. Januar 2020

Das Wort unserer Zeit, so schrieb ich an anderer Stelle, ist »irgendwie«. Überall fehlt es an Personal, an Mittel, an Infrastruktur. Aber irgendwie wuppt man den Laden dann doch. Nicht immer sachlich richtig, nicht immer qualitativ hochwertig und zu aller Zufriedenheit. Aber doch so, dass nicht alles zusammenbricht. Besonders auf Krankenstationen geht es immer irgendwie weiter. Muss ja, Kranke dulden keinen Aufschub. Die Belastung und der Stress mögen noch so hoch sein, der Betrieb läuft weiter. Irgendwie.

Hier weiterlesen...

Land der Starköche, Land der Sparfüchse

Montag, 20. Januar 2020

Wenn Julia Klöckner nicht so unglaublich miserable Politik machen würde, käme das, was sie über die Zahlungsbereitschaft der Deutschen in puncto Lebensmittel gesagt hat, vielleicht besser an. Den ganz falsch liegt sie damit ja nicht.

Hier weiterlesen...

Ein weiterer Text, der wirklich nichts ändert

Freitag, 17. Januar 2020

Machen wir uns nichts vor: Die Zeit der Aufklärung ist vorbei. Aufdecken, enttarnen oder beleuchten, wie Unternehmen produzieren, verkaufen und tricksen: Das sind allesamt keine Tugenden mehr, die auch nur ein bisschen was bewirkten. Es ist für die Katz‘ – am Ende gewinnt immer der Konsum.

Hier weiterlesen...

Wer mittels Sprachnachrichten kommuniziert, ist egozentrisch

Mittwoch, 15. Januar 2020

In meiner Jugend hatten wir eine Frau in unserem Stadtteil, die ständig im Gespräch war. Mit sich selbst. Mal redete sie laut auf sich ein, dann begegnete man ihr, während sie leise und verschwörerisch mit sich selbst konspirierte. Ich kann mich nicht erinnern, ob sich je unsere Wege kreuzten, während sie schwieg. Die Frau war ein ausgesprochenes Kommunikationstalent, sie wusste sich ständig zu unterhalten. Natürlich sprach man über sie. Wie man das halt so tut. Die kultivierteren Klatschtanten bedauerten sie, weil sie ganz offenbar geistig verwirrt war. Auch ohne psychologisches Gutachten konnte man das wohl so stehenlassen.

Hier weiterlesen...

Na, wie gehts uns denn heute?

Montag, 13. Januar 2020

Die Wirtschaft blickt wieder optimistischer in die Zukunft. Las man neulich, als das ifo-Institut mal wieder seinen Index präsentierte. Immer wieder diese Wasserstandsmeldungen. Mehr als Befindlichkeitsgewichse steckt hinter dem Index allerdings nicht.

Hier weiterlesen...

Die Fachkräfte der Anderen

Freitag, 10. Januar 2020

Ausländische Fachkräfte ins Land holen: Die Debatte ist nicht neu. Altmaier brachte sie unlängst wieder zur Sprache. Als Sahra Wagenknecht vor einigen Monaten eine kritische Haltung zum Thema einnahm, musste sie sich Vorwürfe gefallen lassen. Kritisch muss man das Vorhaben aber weiterhin sehen.

Hier weiterlesen...

Die wahre Größe des SUV

Mittwoch, 8. Januar 2020

In Deutschlands Städten wird es immer schwieriger, einen Parkplatz zu finden. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) setzt auf Reformen. Dass der Platz rar ist, hat auch mit dem großen Ego deutscher Autofahrer zu tun. SUV abgekürzt.

Hier weiterlesen...

Die Module spiel’n verrückt

Montag, 6. Januar 2020

In Katar sollen bei der WM 2022 autonome VW-E-Busse fahren. So wollen Katar Weltoffenheit und Volkswagen Erfindergeist beweisen. Was als Startschuss für die Elektromobilität anmutet, ist aber vermutlich schon das höchste der Gefühle.

Hier weiterlesen...

Wir sehen uns!

Montag, 23. Dezember 2019

Frohes Fest! … Oder was soll man eigentlich wünschen? Schöne Feiertage vielleicht? Aber wer feiert Weihnachten eigentlich wirklich dem Wortsinn nach? Mir fehlen regelmäßig die Worte am Jahresende.

Hier weiterlesen...

Die Menschheit: Ein Wachstumsmarkt

Freitag, 20. Dezember 2019

Die Grenzen des Wachstums, wir haben doch nur eine Welt – diese Floskeln kennen wir alle. Am wesentlichen Punkt klinkt sich die Debatte jedoch gerne aus: Wir werden immer mehr und sollten weniger werden. Die Weltbevölkerung muss schrumpfen. Als Mensch aus der Wohlstandssphäre kann man das nur schwer sagen. Dabei wäre es wichtig.

Hier weiterlesen...

Eine Wertzerstörungsverhinderungssteuer ist notwendig

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Mineralwasser ist uns 19 Prozent Mehrwertsteuer wert; Eier und Honig immerhin noch sieben Prozent. Und Aktien? Auch für ihren Kauf wird künftig »ein Mehrwert« entrichtet. Satte 0,2 Prozent sollen es werden. Viel zu wenig!

Hier weiterlesen...

Ohne Donald, wärt ihr gar nicht hier!

Montag, 16. Dezember 2019

Bloomberg also. Er ist der neue Shooting Star in der Anti-Trump-Phalanx. Er ist nicht die Lösung des Problems, sondern die Wurzel. Die Esel von der demokratischen Partei haben nichts gelernt. Sie wollen keine Alternative zu Trump sein – der ja leider an sich auch keine Alternative für irgendwas ist.

Hier weiterlesen...

Die Evolution würfelt nicht

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Wenn man nochmal nullen, neu starten könnte: Würde die Welt anders aussehen? Wäre die tonangebende Spezies unter den Paarhufern zu finden oder wären es dann doch die Delphine, die die Geschicke lenkten? Und gäbe es dann keinen Kapitalismus?

Hier weiterlesen...

Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug …

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Ab 2020 wird die Deutsche Bahn Kartenzahlung in ihren Bordrestaurants ermöglichen. Jetzt geht es Schlag auf Schlag mit der Zukunft. Mittlerweile hört sich das Unternehmen an wie das ZK von einst: Von gestern, aber siegesgewiss.

Hier weiterlesen...

Ganz beschissenes Klima

Freitag, 6. Dezember 2019

Plötzlich waren alle grün. Labels von Unternehmen wurden begrünt. Der Strom grünte. Und sogar McDonalds machte ins Grüne. Mit dem Klima ist es jetzt genauso. Alles wird zur Werbung, zur Ware – und damit zu einem weiteren Produkt, das man als gesunder Konsumkritiker verschmähen möchte.

Hier weiterlesen...

Niemand hat die Absicht, einen Vertrag zu brechen

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Vertrag ist Vertrag. Und der wird jetzt, da die SPD neue Vorsitzende hat, auch nicht neu verhandelt – wenn es nach der Union geht. Dass der Koalitionsvertrag gar keiner ist, sollte ein Berufsstand voller Juristen aber wissen.

Hier weiterlesen...

Ein Paket für die Pakete

Montag, 2. Dezember 2019

Nicht dass die Auftragslage sonst ruhig und gemütlich wäre. Auch wenn Weihnachten nicht vor der Tür steht, geht den Lieferanten und Zustellern nämlich nie die Arbeit aus. Pakete gehen immer. Es wird bestellt wie blöd. Und wieder zurückgeschickt – noch blöder. Es gibt nur eine Möglichkeit, die Paketschwemme in den Griff zu kriegen: Sie zu einem teuren Spaß machen.

Hier weiterlesen...

Die impotente Frau

Freitag, 29. November 2019

Der moderne Feminismus ist patriachal und erklärt die Frau zu einem gefallsüchtigen und lustfeindlichen Frauchen ohne Potenz. Ob nun #Aufschrei oder #metoo: Als Hashtag-Feminismus fehlt ihm ein gesunder Bezug zur Angemessenheit und damit Erdung.

Hier weiterlesen...

Weil ich ein Wessi bin …

Mittwoch, 27. November 2019

Mich an die Kindheit erinnern, nostalgisch zurückschweifen: Das ist mir erlaubt, keiner wird mich maßregeln. Ganz einfach deshalb, weil ich ein Wessi bin. Wehe ein Ostdeutscher traut sich sowas.

Hier weiterlesen...

Rettet die Arbeit!

Montag, 25. November 2019

Die Digitalisierung der Arbeit und die Dynamiken des Arbeitsmarktes könne man nicht regeln. So jedenfalls vernimmt man das recht häufig – wegen der unsichtbaren Hand des Marktes und so. Schön, dass es hin und wieder Publikationen gibt, die sich diese wirre Parole vornehmen.
Weiterlesen bei den neulandrebellen

Hier weiterlesen...

Noch’n Grund für die AfD: Eliten ohne Haftung

Freitag, 22. November 2019

Der Unterschied zwischen – sagen wir mal – Gauland und Scheuer? Ganz einfach: Scheuer hat dem Land schweren Schaden zugefügt. Gauland bislang noch nicht. Man kann nicht ernsthaft über den Kampf gegen die AfD sprechen und gleichzeitig Leute wie Scheuer straflos im Amt lassen.

Hier weiterlesen...

Allianz der Überarbeiteten

Mittwoch, 20. November 2019

Nachdem zwei Abgeordnete ans Ende ihrer Kräfte kamen, behauptet die Politik, dass sie die Arbeitsbedingungen an Grenzen bringe, während andere meinen, Politiker sollten sich nicht so anstellen. Beide machen es sich zu einfach.

Hier weiterlesen...

Bitte mal eine Verbotspartei!

Montag, 18. November 2019

Das Verbot als Instrument einer gestalterischen Politik hat einen schlechten Stand. Ja, man unterstellt dem Verbot sogar, das Gegenteil von Gestaltung zu sein. Warum eigentlich?

Hier weiterlesen...

Danke Merkel!

Freitag, 15. November 2019

Friedrich Merz und Roland Koch haben mit der Bundeskanzlerin abgerechnet. Dabei klingen diese Feiglinge so, wie jener Teil besorgter Bürger zuweilen klingt, der auf jede schlechte Entwicklung im Land mit »Danke Merkel!« kontert.

Hier weiterlesen...

Meine Lebenserwartung, deine Lebenserwartung

Mittwoch, 13. November 2019

Rente mit 70: Das sei jetzt opportun, wegen der erhöhten Lebenserwartung – findet die Bundesbank. Aber die Lebenswartung gibt es gar nicht. Es kommt immer drauf an, wen man meint.

Hier weiterlesen...

Kein Plan

Montag, 11. November 2019

Bürger, die nicht oder falsche Alternativen wählen. Mangelnder Respekt vor staatlichen Institutionen. Hass auf Medien. Verdrossenheit und Wut gegen das System. Kein Wunder, denn wir haben keinen Plan mehr. Und warum? Na, weil der Gemeinsinn atomisiert wurde.

Hier weiterlesen...

CO2: Die Beschränkung der Moral

Freitag, 8. November 2019

Über Jahrhunderte kannte die Ethik keine Währung. Seit einigen Monaten gibt es aber ein allgemeines Abrechnungssystem für moralische Fragen: Das CO2 nämlich. Wahrscheinlich wäre die Geschichte der Ethik ganz anders verlaufen, hätte Kant schon auf diese Einheit zurückgreifen können.

Hier weiterlesen...

Donald Trump: Gar nicht mal so übel

Montag, 4. November 2019

Bei allem Verständnis, Donald Trump nicht zu einem einzigartigen Unfall der US-Geschichte aufzublasen: Man kann nicht ständig mit dem Scheinargument um die Ecke biegen, dass zum Beispiel Barack Obama auch nicht besser war. What about notwendige Kritik?

Hier weiterlesen...

Die Pflicht zur Faulheit

Freitag, 1. November 2019

Im Süden des Landes ist heute Feiertag. Das ist nicht etwa dekadent – nein, das ist im Grunde die Lösung, dieses nervöse Land, diesen nervösen Planeten wieder in die Spur zu lenken. Weniger tun, weniger arbeiten, weniger einkaufen – mehr Faulheit: Das wäre mal was.

Hier weiterlesen...

Sprachlosigkeit als linke Abgrenzungsstrategie

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Die Linke in Thüringen denkt zumindest darüber nach, mit der Union zu koalieren. Was für viele Linke als unzumutbar oder gar Verrat durchgeht, ist aber ein ganz normaler demokratischer Vorgang. Politik halt.

Hier weiterlesen...

Ein rundherum tolles Wochenende

Montag, 28. Oktober 2019

An jenem Wochenende, an dem sich die beste Vorsitzendenermittlung aller Zeiten in eine Stichwahl rettete, heimst die SPD in Thüringen um die acht (in Zahlen: 8) Prozent ein. Bei den Sozialdemokraten geht echt noch was.

Hier weiterlesen...

Zuerst Klum, dann die OP

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Gesundheitsminister Spahn macht jetzt auch in Jugendschutz. Er will Werbung für Schönheitsoperationen verbieten lassen. Gut gemeint, aber wenn jemand OP-Werbung erst wahrnimmt, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Hier weiterlesen...

Verbraucherschutz ist wurscht!

Montag, 21. Oktober 2019

Nachdem zwei Menschen aufgrund des Verzehrs von keimbelasteten Wurstwaren verstorben sind, war für viele klar, dass der Verbraucherschutz und die Lebensmittelkontrolleure versagt haben – eben auch, weil der Wurstproduzent schon einschlägig bekannt war. Ein Versagen war das allerdings nicht. Das hat vielmehr System.

Hier weiterlesen...

Eine bunte frohe Welt?

Freitag, 18. Oktober 2019

Mit den Gender Studies ist es, wie mit fast allen libertären Themen des herrschenden Zeitgeistes: Sie wehren sich gegen Gleichmacherei, Kategorisierung und Verallgemeinerungen. Dabei sind diese vermeintlichen Unwerte ja nun wirklich nicht grundsätzlich falsch. Schon gar nicht in der Massengesellschaft.

Hier weiterlesen...

Sonntags shoppen, brunchen, Klima killen

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Hessens Bürgermeister wollen den verkaufsoffenen Sonntag flexibilisieren: Um gegenüber dem Onlinehandel zu punkten. Im Sinne des Klimaschutzes ist das nicht. Der braucht mehr Ent- und nicht etwa Beschleunigung.

Hier weiterlesen...

Ein Glücksspiel namens Pauschaltourismus

Montag, 14. Oktober 2019

Auf einen Rückflug wartende Passagiere. Reisewillige, die es nicht mal bis zum Flughafen schafften und nun auf Entschädigung hoffen. Das Ende von Thomas Cook inszeniert Touristen als Opfer. Aber diese Rolle steht in dieser Täterökonomie nun wahrlich keinem zu. Außer den wahren Opfern.

Hier weiterlesen...

Luther, Goethe und Marx: Gaaanz alte weiße Männer

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Luther war Antisemit. Was Marx über Lasalle schrieb, legt nahe, dass er es auch war. Und der olle Dichtergeheimrat stand auf die flapsige Vergewaltigung. Verstaubte Männer halt. All das muss man diesen gaaanz alten Knaben bitte austreiben. Posthum. Mit hunderten Jahren Verspätung. Und damit letztlich so fanatisch, wie frühere Fanatiker, die Leichen ausgruben und bestraften.

Hier weiterlesen...

… geradezu eine geschichtliche Notwendigkeit

Montag, 7. Oktober 2019

Genossinnen und Genossen, heute wird unsere sozialistische Republik 70 Jahre alt. Wird? Nun gut, stimmt ja – sie würde. Sie ist ja nicht mehr. Würde: Ja, die gab es in der DDR auch. Nicht nur als Konjunktiv. Oft trat man sie auch mit Füßen. Klar. Es war aber nicht alles schlecht, Genossnenumgenossen. Vieles hätte dem neuen Deutschland gut getan. Und vieles hätte unter anderen Startbedingungen besser sein können.

Hier weiterlesen...

Es wird schon gehen … irgendwie

Mittwoch, 2. Oktober 2019

In Zeiten der schwarzen Null, in der Austerität die oberste Präambel staatlichen Handelns bzw. Unterlassens ist, gibt es ein Wort, das irgendwie total trendy ist: Irgendwie nämlich. Irgendwie kommt einem das – von der Pflege bis zur Kita – so vor.
Weiterlesen bei den neulandrebellen

Hier weiterlesen...

  © Free Blogger Templates Columnus by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP